News
 Aktuelles
 Archiv
 Kalender
 Externe Links
 Bildergalerie
 Newsfeed

 Einheit@Facebook

Am ersten Dezemberwochenende laden die Wasserfreunde Brandenburg alljährlich zum Nikolaus-Cup ins Brandenburger Marienbad. In diesem Jahr folgten der Einladung 160 Sportler aus 8 Vereinen der Landesverbände Brandenburg, Berlin und Sachsen-Anhalt. Mit 24 Sportlern war das Team aus Rathenow am Start. Die Rathenower gingen in 115 Einzelrennen und mit 3 Staffeln ins Rennen. Es wurden in den Einzeldisziplinen 63 persönliche Rekorde auf der 25m Bahn aufgestellt.

Die einzelnen Zeiten eines jeden Sportlers wurden in Punkte umgerechnet und nach Addition aller Punkte der fünf geschwommenen Strecken standen die Sieger im Mehrkampf über 50m Schmetterling, Rücken, Brust & Freistil sowie 100m Lagen fest.

Das Rathenower Team stellte 7 Mehrkampfsieger. Max Dobberstein (JG 2010) siegte mit 590 Punkten knapp vor seinem Vereinskameraden Len Scheplitz (JG 2010) mit 557 Punkten. Lara Gabel (JG 2010) bekam 1030 Punkte und siegte in ihrem Jahrgang. Maylin Greisner (JG 2008) erschwamm sich 1363 Punkte, Marie-Susan Köhler (JG 2005) 3030 Punkte und Lina Altenhordt (JG 2003) 2493 Punkte, alle drei Mädchen siegten in ihrer Wertungsgruppe. Bei den Jungen konnten Ole Schenk (JG 2004) mit 1924 Punkten und Felix Schenk (JG 2001) mit 2270 Punkten in ihrer Mehrkampfwertung den Sieg erschwimmen.

Den Pokal für die punktbeste Leistung im Jahrgang 2010 konnten Lara Gabel für ihre 39,46s über 50m Freistil und Max Dobberstein für seine Zeit von 22,09s über 25m Schmetterling in Empfang nehmen.

Herausragende Leistungen zeigten einige Sportler in ihren Einzelrennen. Franz Weihs (JG 2003) schwamm über 50m Rücken erstmals unter 30s und markierte seine neue Bestzeit bei 29,89s. Seinem Teamkollegen und Trainingspartner Felix Schenk (JG 2001) gelang dies über 50m Schmetterling ebenfalls, er markierte seine neue Bestzeit bei 29,98s. Lena-Sophie Hermann (JG 2008) startete in Brandenburg nach langem krankheitsbedingten Ausfall bei ihrem zweiten Wettkampf und knackte über 50m Freistil erstmals die 40s Marke. Ihre neue Bestzeit liegt nun bei 39,88s . Aufhorchen ließ auch Travis Stahl (JG 2005), er verbesserte bei all seinen Starts seine bisherigen Bestzeiten um mehrere Sekunden.

In der abschließenden 8 x 50m Mix-Staffel gingen drei Teams aus Rathenow an den Start. In jeder Staffel waren 4 Mädchen und 4 Jungen am Start, einzige Bedingung des Veranstalters war, dass das Alter der Staffelteilnehmer 104 Jahre nicht überschreiten durfte. Bereits im Vorfeld des Wettkampfes hatten die Trainer bereits einige Möglichkeiten der Staffelzusammenstellung berechnet, um die schnellste Variante zu finden. Die 1.Mannschaft brachte es auf 103 Jahre und wurde in der Endabrechnung in 4:10,67min ganz knapp Vierter, die 2. Mannschaft war 102 Jahre alt und erkämpfte sich den 6.Platz in 4:26,40min und die 3. Mannschaft war mit 75 Jahren mit Abstand das jüngste Team am Start und erreichte den 10. Platz in 6:22,11min.

Sportler und Trainer waren mit dem Ausgang des Wettkampfes sehr zufrieden. Unterstützt wurde das Trainerteam durch Karen Köhler und Ronald Weihs, die als Kampfrichter in Brandenburg dabei waren.



Kerstin Jerichow

Zu den Ergebnissen
 zurück

    Interner Bereich
    Datenschutzordnung
    Impressum

24. Herbstschwimmfest 22.09.2018
Ausschreibung
Meldeergebnis
Protokoll

Aktuelle Ergebnisse
1. Kindgerechter Nikolaus-Cup
2. Nikolaus-Cup
3. 16. Seepferdchen-Cup - 1. Abschnitt kindgerecht

Werbung

Pokale Medaillen TrophŠen | pokaldiscounter.de